Zeitzeugengespräche (6. Klassen, Geschichte der deutschen Minderheit in Rumänien)

Die 6. Klassen haben im Fach “Geschichte der deutschen Minderheit in Rumänien” Zeitzeugengespräche zum Thema “Das Leben im Kommunismus und die Revolution von 1989” angefertigt, von denen eine Auswahl auf dieser Seite sukzessive präsentiert werden wird.

Gabriel Teusan, Andra Hanea und Cristina Neamtu im Gespräch mit Frau Brigitte Nagy:

 

Darius Greger, Sonia Bratu, Martin Adami, Andrei Popa und Nicola Fratila stellten Fragen an Frau Mioara Bratu:

 

Frau Edda Zailer wurde von Sara Thoma-Thal, Sorana Mitricel-Sirbu und Daniela Simtion (alle 6D) interviewt:

 

Maria Gavrea, Daria Iles, Luca Cretu und Rares Cojocaru (alle 6A) im Gespräch mit Frau Ioana Cretu:

 

Corina Toader-Köber, Maria Borghina, Alexandra Fazakas und Kara Vecerdea (alle 6B) im Gespräch mit Josif Köber:

 

Pfarrer Dietrich Galter wurde von Demora Grail, Maria Cindea, Adelina Constantinescu und Mihnea Bucur (alle 6D) interviewt:

 

Stadtpfarrer Kilian Dörr wurde von Anamaria Gustoi, Paula Dörr, Alexia Codreanu und Anastasia Marin (alle 6B) interviewt:

 

Hier ein Interview, das Matei Marin (6C) mit Mathelehrer Martin Bottesch geführt hat:

Teil 1:

 

Teil 2: